Archiv für das Tag 'Menschenrechtsverletzung'

maya

Malika Oufkir !!!

19,5 Jahre waren 6 Kinder und 3 Frauen in Marokko unter Hausarrest gestellt, im unwürdigen Kerker in der Sahara und wieder unter Hausarrest hinter hohen Mauern! Angeordnet und ohne Gnade durchgeführt vom damaligen König Hassan II. Eingesperrt, von der Welt vergessen und ignoriert, während wir liebten, lebten, assen. Vor unseren Augen wurden die Menschenrechte mal wieder zerstückelt…

Es gab selten ein Buch welches mich dermassen aufwühlte, wütend und hilflos macht, wie die Lebens-Geschichte von Malika Oufkir in „Stolen Lives“. Nach ihrer Rückkehr in die „Freiheit“, für immer gezeichnet von diesem Leid, noch jahrelang vom Marokkanischen Staat beobachtet, verfolgt, belauscht, kommt ihr unsere Welt gekünstelt vor. Wir, die Freien, verkleiden uns, spielen jeden Tag Theater, laufen der Zeit hinterher, schreibt sie. Sie stellt plötzlich fest, „das ihr inneres Leben tausendmal reicher und intensiver war im Gefängnis„, als das der „freien Menschen“ draussen!

Malika lebte unfreiwillig als Kind im Königshaus. Über Hassan II sagte sie:

„He didn’t really feel like a father, but he was part of my life and it felt like he was going with my honour and my dignity. I tried not think about me, but I thought of my country. I tried to forget what had happened.
All democracies have black pages in their history and, if you really love your country, you must turn the pages. It is not the time for Morocco to confront the truth, but we must look forward and not look back. It is terrible for people like me who lived in torture and in prison, if you love your country you must look forward and not dwell in the past.“

(Foto Quelle: berichtenuithetverleden.wordpress.com) zeigt Malika Oufkir und ihre wundervollen und starken Geschwister im Gefängnis…

Stolen_Lives_Twenty_Years_in_a_Desert_Jailoufkir-children