Archiv für das Tag 'Gewaltlosigkeit'

maya

Schon wieder ist Krieg…

Keine Kompromisse, Eskalation, verhärtete Fronten, überflüssige Angriffe, viel Tod im Gaza Streifen nehmen wir Menschen mit in das Jahr 2009.

Die guten Vorsätze für Frieden, Ruhe, Waffenstillstand, alles nur Worthülsen? Es wird bei diesem Krieg  keinen „Sieger“ geben. Nur noch mehr Hass, tote Kinder, tote Frauen, noch mehr tote Kinder...warum wird die Sinnlosigkeit der Kriege bei den LandesHerrschern nicht wahrgenommen! Es geht auch gewaltlos! Es muss nur gesehen, gefühlt und erkannt werden.

Im Jainismus, einer alten indischen Religion, glaubt man z.B., dass Gewaltlosigkeit zur Erlösung führt. Die Jaina glauben, das Gewalt dann gelte, wenn selbstsüchtige und grausame Taten erfolgen, bzw. verletzende Gedanken vorhanden sind, da sie die Seele verdunkeln.

Mahatma Gandhi liess sich von dieser Religion begeistern! Gandhi, was für ein wunderbarer Mensch war er, der die Welt veränderte…

maya

Beyond the I…

Die eigene Identität ist ziemlich zerbrechlich. Kann zwischen Ich und Nicht-Ich eindeutig getrennt werden? Meine Gefühle, meine Gedanken, meine Liebe, meine Erkenntnisse und dem Ich, ich bin es, ich fühle, ich liebe, ich denke, ich sehe, womit sich einst René Descartes schon auseinandersetzte: „Ich denke, also bin ich“. Es gibt bei Menschen Störanfälligkeiten, die das Ich-Bewusstsein beeinträchtigen.

Störanfälligkeiten treten z. B. bei Schizophrenie auf, bei Traumata in der Kindheit, Tod/ Selbstmord eines Elternteils, eines Kindes etc.

Werden diese „Störungen“ nicht im Laufe des Lebens behandelt, therapiert, erkannt, verändert sich die Psyche eines Menschen. Die Persönlichkeit kann sich verändern, die eigene Wahrnehmung stimmt nicht mehr mit der Realität überein. Sprechen die Symptome für Borderline?

Was fühlt ein Borderliner und was bedeutet das für ihn/ sie?

Das sie die Menschen, die sie lieben, verletzten müssen, Einsamkeit, der Kampf zwischen Rationalität und Irrationalität, Gefühlschaos zwischen Liebe und Hass und vieles mehr.

Diese Störungen basieren stark auf mangelnder und misslungener Bindung eines Kindes zu den Eltern, wenn ein Kind schon sehr früh nur Ablehnung, Verachtung, Seelenschmerz vor allem von der Mutter erfahren hat, keine Nestwärme vorhanden war. Kein Schutz, keine sorgenvolle Hand. Dieses Kind hat keine Identität entwickeln können. So fliehen diese Kinder oft von Zuhause. Selbstmordversuche, Selbstzerstörung zb. durch Alkohol!, extreme Stimmungsschwankungen von einem Moment auf den anderen, Kontrollversuche, häufig wechselnde Partner oder verletzendes Verhalten der Lebenspartner gegenüber sind die Symptome, die im Laufe des Lebens sichtbar werden und sich verstärken können!

Leider ist in der Gesellschaft nicht viel über die „Persönlichkeitsstörung“ der Borderliner bekannt.