maya

„Reform der Reform“

Am 1. April 2007 trat die neue Gesundheitsreform in Kraft.

Die Gesundheitsreform von Ulla Schmidt, so hiess es dann aus dem Ministerium 2008, sei so gut und gerecht wie nie zuvor.

Scherbenhaufen in 2009! 52,25% der niedergelassenen Ärzte geht es finanziell schlechter als vorher, dem Osten besser als dem Westen. Erschütternd, dass die Versorgung der Patienten nicht mehr gewährleistet ist. Ärzte beklagen, dass das Honorarsystem chaotisch zu sein scheint. Keine Erleichterung, sondern Bürokratismus pur ist entstanden.

Was sagt ihr zu der Gesundheitsreform?


2 Kommentare zu “„Reform der Reform“”

  1. Michael (Baudax)am 27.01.2009 um 21:39

    Ich habe an unsere Bundestagsabgeordneten geschrieben und Sie gebeten, ab sofort den Gebrauch des Wortes GesundheitsREFORM unter Strafe zu stelle wegen Vorspiegelung falscher Tatsachen.
    § 263 Strafgesetzbuch Absatz 1:
    „Wer in der Absicht, sich oder einem Dritten einen rechtswidrigen Vermögensvorteil zu verschaffen, das Vermögen eines anderen dadurch beschädigt, daß er durch Vorspiegelung falscher oder durch Entstellung oder Unterdrückung wahrer Tatsachen einen Irrtum erregt oder unterhält, wird mit Freiheitsstrafe bis zu fünf Jahren oder mit Geldstrafe bestraft. “
    Demnach sollten wir Ulla und Co. bald hinter Schloß und Riegel sehen.

  2. Mayaam 28.01.2009 um 10:40

    Hallo Michael.

    Du handelst, dass ist vorbildlich. Wir handeln jetzt alle, jeder für sich und zusammen sind wir eine Stärke.

    Wachrütteln ist das wichtigste Instrument, was wir nutzen müssen, um die anderen aus ihrem Winterschlaf zu holen.

    Mehr davon… 😉

Trackback URI | Kommentare als RSS

Einen Kommentar schreiben