maya

Zeitreise hin und zurück

Der erste Blick war Neugierde.
Der zweite Blick war Kennenlernen.
Der dritte Blick war Hinterherschauen.
Der vierte Blick war Suchen.
Der fünfte Blick war Warten.
Der sechste Blick war Wiedersehen.
Der siebte Blick war Herzklopfen.
Der achte Blick war Festhalten.
Der neunte Blick war Mitkommen.
Der zehnte Blick war Bleiben.
Der elfte Blick war Vertrauen.
Der zwölfte Blick war Turbulenz.
Der dreizehnte Blick war Tiefe.
Der vierzehnte Blick war Liebe.
Der fünfzehnte Blick war Eins.
Der sechzehnte Blick war Ewigkeit.

Der siebzehnte Blick war Abschied !

Für dich werde ich „bald“ dieses Lied auf meinem Piano spielen, was uns begleitet hat. Norah Jones „Don’t know why“ :

3 Kommentare zu “Zeitreise hin und zurück”

  1. Helmut Pfefferam 30.08.2009 um 10:33

    Warum, Maya, können wir eine tiefe Liebe nicht festhalten ? Warum zieht sie wie die Wolken am Himmel weiter? Warum ?
    Diese Frage wird oft im Leben gestellt, aber wir finden keine Antwort.

    Am liebsten möchten wir mitziehen, mit den Wolken, mit der Liebe. Stattdessen aber wird uns eine neue Aufgabe gestellt.
    Vielleicht, um von dieser Liebe zu singen ?

    Du tust es. Und sie hört es.
    Danke für Dein wunderbares Lied.
    Helmut

  2. Mayaam 31.08.2009 um 13:49

    Diese Worte kamen aus dem Herzen. Sie bleiben immer vorhanden, hier verewigt…

    Danke.

  3. […] nah bei mir. Der erste Mensch, der wichtigste, fühlte vorher und fühlte nachher noch intensiver. Auch hier floss die Liebe, das gemeinsame Leben, das eigene Sein. Bis zum Tod. Der zweite Mensch liess nicht fliessen. Der Fluss wurde stückchen-weise zerstückelt. Es gab kein […]

Trackback URI | Kommentare als RSS

Einen Kommentar schreiben